Über

Gothic?

Goths, Gothic, Grufties - alles Worte für eine Szene, die sich nicht einmal selbst definieren kann, was wohl an den unterschiedlichsten Einflüssen und Auslegungen liegt.
Das Spektrum reicht von "Wochenendgoths" die sich für den abendlichen Discobesuch entsprechend herrichten über "Kommerzgoths", die alles haben müssen, was in EMP etc. zu sehen ist bishin zu den dauerdeprimierten, melancholischen, ich-bin-ja-so-traurig Extremtrauergestalten.

Satanisten! Katzenmörder!

Ach ja, die liebe Boulevardpresse. Wenn man es nicht kennt, kann man ruhig allerhand Zeugs sich zusammenklauben, ein wenig dazureimen und schon hat man einen seriösen Bericht über eine komplexe Subkultur.
Wir schänden Gräber, Leichen, trinken Blut, machen dunkle Rituale... - welchem Klatschreporter ist denn bitte das eingefallen?
Fakt ist, dass der Großteil der Vorurteile nicht einmal im entferntesten zutrifft. Gut, teilweise sehen wir vielleicht ein wenig blass aus - aber sind wir desshalb gleich dem Tode nahe oder wollen es sein? Nein.

Die meisten Personen, die ich aus dem Kreis kenne sind vielleicht teilweise etwas - provokativ gekleidet aber das war dann auch schon alles.
Treibend durch Raum und Zeit